DIE BY THE SWORD

Ärger an der Heimatfront

Posted in Games by DieByTheSword on 2. November 2011

Was hab ich lange auf mein Exemplar von Homefront gewartet, hat der Tiefpreis-Versand Zavvi es doch fälschlicherweise nach Jamaica versendet. Wäre es doch bloß dort geblieben… Ihr merkt schon, Rant incoming.

Gestern bin ich wieder heim gekommen und bin auf die Nacht gleich noch an die Front (lol), jedoch erst in den Multiplayer-Gefilden, da ich ja wusste, dass die Kampagne eh kurz ist und somit an einem Tag zu schaffen ist, hab ich mir das für Heute aufgespart. Dabei hätte ich es mir wirklich ganz sparen können. Wenn man erstmal bevor das Spiel überhaupt losgeht schon mit einem Patch konfrontiert wird, sinkt erstmal die Vorfreude. Da möchte man doch meinen, die Entwickler haben noch ein paar Fehlerchen ausgemerzt, doch wie mir scheint müssen sie sich nur dem Multiplayer gewidmet haben. Denn was nun folgte waren mindestens 6 Abstürze meiner PS3 während der Kampagne, am häufigsten als ich sprintete, also habe ich versucht das zu unterlassen doch auch während einer Sequenz in einem Heli geschah es.

Des weiteren suchte mich unzählige Male der Bildschirmtod heim. Ich stufe mich nun nicht unbedingt mehr als Shooter-Neuling ein, also beließ ich den Schwierigkeitsgrad bei Normal, doch wie ich an einer Stelle besonders oft spüren durfte, macht auch das umstellen auf Easy nicht viel aus. Die Gegner wissen stets nach wenigen Sekunden wo man ist und nach ein paar wenigen mehr, beißt man schon ins Gras. Hinzu kommen nachwachsende Gegner an MG-Nestern, mit RPGs und überhaupt aus allen erdenklichen Ecken, so dass man vorstoßen sollte, wenn sich eine Lücke ergibt, aber nie im offenen bleiben… wie gesagt, nur wenige Sekunden…

Das wäre ja alles noch zu verschmerzen… irgendwie… würde denn das Spiel auch etwas hergeben, aber nein. Nicht nur, dass es dreist bei Call of Duty klaut, das geht vom gleichen Fadenkreuz, über die nicht halb so spannende Sniper-Mission bis hin zum Abschuss feindlicher Truppen (bzw. Fahrzeuge) über dieses Nachsichtfernsteuerdingens, ihr wisst schon. … Nein, darüber hinaus haben wir auch hier den beispiellos stummen Protagonisten, der nur dabei ist, weil er Helikopter fliegen kann und es nicht für nötig hält seine Kameraden darüber zu informieren, dass er doch nicht tot ist… wie denn auch, sagt ja das ganze Spiel über nichts.

Dabei gäbe das Setting eines Krieges in Amerika doch so viel mehr her. Anfangs wird noch versucht in ruhigen Abschnitten dem Spieler die Schrecken des Krieges zu vermitteln und er kann sich durch gefundene Zeitungsartikel stöbern. Wie gesagt, anfangs. Es folgt hektischer Zusammenschnitt von Actionszenen und Abscheulichkeiten, die viel anreißen, aber Dank der kurzen Dauer des Spiels und der flachen Charakter der Komplexität nicht einmal annähernd gerecht werden.

Ich wusste ja bereits im Voraus, dass die Kampagne kurz ist und dass ich nicht viel zu erwarten habe, aber durch die Bugs, die ewig gleichen Situationen und die Konzentration auf möglichst kinoreife Action, die vorhersehbarer ist als eine 5 im Musikunterricht, stufe ich selbst die Kampagne eines Black Ops als besser ein und das soll schon was heißen.

Den Multiplayer hatte ich ca. 2 Stunden gespielt. Interessant ist hierbei, wie es den Entwicklern gelungen ist eine Art Mischung aus Battlefield und Call of Duty zu schaffen. Es hat die Geschwindigkeit eines CoD mitsamt den Waffenherausforderungen, aber gleichwohl bietet es Fahrzeuge wie ein Battlefield und kann zudem mit 32 Spielern gleichzeitig glänzen. Hier werde ich sicher noch die ein oder andere Stunde verbringen, auch wenn ich dabei schmerzhaft an die häufigen Freezes aus der Kampagne erinnert werde, bin mal gespannt ob diese auch im MP auftauen und wie sich die übrigen Modes spielen (Hatte bisher nur TDM (Battle Commander))

Übrigens soll die Fortsetzung Crytek anstatt der Kaos Studios entwickeln. Ich bleibe weiterhin skeptisch, denn die Herren aus unserem Lande sind auch nicht gerade für Tiefgründige Stories bekannt.

Soviel zu dieser Episode von „Fehlkauf, Wutrausch.“ Schaut auch das nächste Mal wieder rein D:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: